Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung der Seminare von Ulrike Liehm an den jeweiligen Veranstaltungsorten.
Änderungen werden nur dann Vertragsinhalt, wenn der Veranstalter ihnen ausdrücklich und schriftlich zustimmt.
Der Vertrag endet automatisch mit dem Ende der jeweiligen Veranstaltung.
Gerichtsstand ist Berlin. Erfüllungsort ist der jeweilige Veranstaltungsort.

 

Anmeldung

Das ausgefüllte Formular gilt zusammen mit der Anzahlung in Höhe von 50 Prozent der Seminargebühr als verbindliche Anmeldung.
Unsere Kontoverbindung und weitere Informationen senden wir Dir nach Deiner Anmeldung per E-Mail zu.

Wenn innerhalb von zwei Wochen nach Anmeldung (telefonisch oder per E-Mail) die Online-Buchung und die Anzahlung nicht eingegangen sind, geben wir den reservierten Platz wieder frei.
Nach Erhalt der Anmeldung und der Anmeldegebühr senden wir Dir eine Bestätigung zu.
Die Seminargebühr (abzüglich geleisteter Anzahlung) können auch in bar und in Euro vor Ort bezahlt werden. Wir nehmen keine Schecks, EC- und Kreditkarten entgegen.

In Einzelfällen kann eine Ratenzahlung vereinbart werden. Dies bedarf der Schriftform und der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Veranstalters.

 

Abmeldung/ Rücktritt

Bei Abmeldung im Zeitraum von zwei bis vier Wochen vor Seminarbeginn werden 50 Prozent der Seminargebühr fällig.

Bei einem Rücktritt im Zeitraum von weniger als zwei Wochen vor Beginn des Seminars ist der volle Betrag zu zahlen, sofern kein Ersatzteilnehmer gefunden werden kann.

Bei Ausstieg vor Ende des Seminars erfolgt keine Rückzahlung.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, wegen mangelnder Teilnehmerzahl, Erkrankung oder anderer Störung des Geschäftsbetriebes angekündigte oder begonnene Seminare abzusagen.
In diesem Fall erfolgt eine anteilige Rückerstattung der bis dahin erfolgten Zahlungen.

Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Haftung

Die Teilnahme an den Seminaren ist freiwillig.
Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich selbst und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Seminare.

Er kommt für verursachte Schäden selbst auf. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer ausdrücklich, dass er für sein Handeln innerhalb und außerhalb der Gruppe die volle Verantwortung übernimmt und übernehmen kann.
Wir weisen darauf hin, dass unsere Seminare keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen ersetzen können.
Wer sich in Therapie befindet, muss rechtzeitig mit seinem Therapeuten und uns klären, ob er am Seminar teilnehmen kann.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, die am Veranstaltungsort geltende Hausordnung zu beachten, Anweisungen des Veranstalters und seinen Assistenten Folge zu leisten, sofern dies zum Ablauf der Veranstaltung notwendig ist sowie alles zu unterlassen, was der ordnungsgemäßen Durchführung der Veranstaltung entgegenstehen könnte. In diesem Sinne abweichendes Verhalten durch den Teilnehmer kann zum Ausschluss durch den Veranstalter führen.

 

Urheberrechte, Verschwiegenheitspflicht
Alle Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe ist nur nach schriftlicher Zustimmung des Veranstalters gestattet.
Der Teilnehmer verpflichtet sich zu einem vertraulichen Umgang mit allen Informationen in Bezug auf den Gruppenprozess und die Teilnehmer. Ein Verstoß kann zu Schadensersatzforderungen führen.
Bild-, Ton- und Videoaufnahmen sind untersagt beziehungsweise in Ausnahmefällen nur nach schriftlicher Zustimmung des Veranstalters und der Teilnehmer gestattet.

 

Salvatorische Klausel und Datenschutz
Sollte ein Teil des Vertrages nicht gültig sein, trifft dies nicht den gesamten Vertrag.
Im Hinblick auf das Bundesdatenschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass die Speicherung und Nutzung der personenbezogenen Daten zur Vertragserfüllung erfolgt.
Gespeicherte Daten werden für Informationszwecke in der Weise genutzt, Seminarinformationen und andere Hinweise des Veranstalters zukommen zu lassen. Dieser Nutzung und Verarbeitung kann jederzeit durch Mitteilung an den Veranstalter Ulrike Liehm widersprochen werden.
Nach Erhalt des Widerspruches wird der Veranstalter die hiervon betroffenen Daten nicht mehr verwenden.